Plau am See - Fischer- & Flößerstadt mit Flair

Mittelalterlicher Stadtkern und die Nähe zum Wasser – das ist das Flair der alten Fischer- und Flößerstadt Plau.

Im 10. Jahrhundert gründeten Slawen die Siedlung „Plawe“ (=“Ort am Wasser“). Nach Ansiedlung von Handwerk und Landwirtschaft wuchs die Siedlung zur Stadt. Im Jahr 1235 erhielt Plau das Stadtrecht.

Über Jahrhunderte hinweg bestimmten Landwirtschaft und Handwerk das Bild der Stadt. Ab dem 19. Jahrhundert siedelte sich dann Industrie an. Seit 1882 gibt es für Plau auch einen Bahnanschluss und die ersten Logier- und Kurhäuser entstanden. Plau entwickelte sich so schon früh zum Kurort.

Das Wahrzeichen der Stadt ist der Burgturm mit der Wallanlage; sehenswert ist die aus dem 13. Jahrhundert stammende Kirche.

Heute ist Plau ein beliebter Luftkurort. Besucher erfreuen sich besonders an der denkmalgeschützten Altstadt mit den liebevoll sanierten Fachwerkhäusern und der Promenade entlang der Elde, die mitten durch den Ort fließt.

Die Urlauber geniessen die schöne Umgebung und den zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten. Viele Möglichkeiten gibt es auch für Aktivitäten an, auf und im Wasser.

Radwander-, Wander und Wassersportkarten und Tourenführer für Ihre Urlaubsplanung finden Sie in unserem müritzonline Shop.



Touren, Routen, Partner, Impressionen ...

... dies könnte Sie auch noch interessieren:

03991 63 46 91